Gebäudeaufnahme

Aufgrund des Vermessungsgesetzes müssen neu errichtete oder veränderte Gebäude für das Liegenschaftskataster eingemessen werden. Die Öffentlich bestellten Vermessungs-
ingenieure und die Landratsämter nehmen Gebäude auf Antrag auf. Wird kein Antrag gestellt, erfolgt die Aufnahme von Amts wegen.


Aufnahme und Aufbereitung sind ebenso wie die Übernahme der Veränderung in das amtliche Verzeichnis der Flurstücke gebührenpflichtig. Abgerechnet wird entsprechend einer Rechtsverordnung zum Landesgebührengesetz. Maßgebend sind die Baukosten des aufgenommenen Objekts. 

ANSPRECHPARTNER

 

Jürgen Mohr

Dipl.-Ingenieur

Fachgebiet: Liegenschaftsvermessung

Tel.: 07032 / 9473-30

mohr @ hpverm.de

 

Building